Zuerst nahm er die Handtasche, dann wollte er auch noch das Auto klauen

Dreister Anhalter: Dieb scheitert an wehrhafter Frankfurterin

+
Symbolbild

Frankfurt - Ein 20-Jähriger hat sich am Montagabend in Frankfurt als Anhalter ausgegeben, um einer hilfsbereiten Frau zuerst die Handtasche und dann auch noch das Auto zu klauen. Die allerdings betrieb einigen Aufwand, um den Dieb nicht entkommen zu lassen.

Lesen Sie auch:

Radfahrer wird brutal mit Messer im Gallus überfallen

Die 37-Jährige ließ den Dieb am Abend im Praunheimer Weg in ihr Auto. Der klaute ihr daraufhin die Handtasche und rannte davon. Das Opfer stieg aus und lief dem Täter hinterher. Der machte nach etwa 100 Metern kehrt und rannte mit seiner Beute zurück zum Auto der Frau, mit dem er dann zu fliehen versuchte. Die Frau hinderte den Dieb an der Flucht, indem sie sich in das Fahrerfenster des Autos hineinlehnte und die Handbremse zog. Der 20-Jährige ließ sich nicht beirren und schleifte die Frau etwa 30 Meter mit. Ein Zeuge kam ihr schließlich zur Hilfe: Er stieg über die Beifahrertür in das Auto und zog den Schlüssel, so dass das Auto zum Stehen kam.

Der Täter versuchte daraufhin, zu Fuß zu fliehen. Dies ließ die Autofahrerin jedoch nicht zu: Sie umklammerte den Täter so lange, bis ihr zwei Pizzaboten zur Hilfe eilten. Diese hielten den 20-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Das Opfer kam mit leichten Verletzungen davon. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 20-Jährige entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren: Kurzschluss am Frankfurter Hauptbahnhof: ein Verletzter

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare