Feuerwehr im Einsatz

Nordwestzentrum wegen defekter Kühlanlage teilweise geräumt

+
Symbolfoto

Frankfurt - Das Frankfurter Nordwestzentrum ist am Dienstag teilweise geräumt worden. Wegen einer defekten Kühlanlage war die Feuerwehr zweieinhalb Stunden im Einsatz. 

Weil Kältemittel aus einer defekten Kühlanlage ausgetreten war, evakuierte die Feuerwehr vorsorglich einen Bekleidungsmarkt im Einkaufszentrum im Stadtteil Heddernheim, wie sie am Abend mitteilte. Gegen 18.23 Uhr hatte die Feuerwehr einen Brandalarm über die automatische Brandmeldeanlage des Objekts erhalten. Als Ursache für die Alarmierung stellte sich bereits nach kurzer Zeit freigesetztes Kältemittel heraus, welches aus einer defekten Kühlanlage in der Klimazentrale des Einkaufszentrums ausgetreten war. 

Zur genauen Ortung des Lecks und zur Messung einer möglichen gesundheitsschädlichen Stoffkonzentration, wurden noch der Sonderdienst Umweltschutz sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Heddernheim hinzugezogen. Da ein Bekleidungsmarkt direkt an die Klimazentrale angrenzt, wurde er sofort geräumt.  

Nachdem Techniker das Leck abgedichtet hatten, wurde das noch im Gebäude vorhandene Kältemittel von der Feuerwehr mit mehreren mobilen Lüftern und einem Lüftungsunterstützungsfahrzeug ausgeleitet. Für Personen und Tiere bestand außerhalb des betroffenen Bereichs zu keiner Zeit eine Gefahr Über die Höhe des Sachschadens liegen uns keine Informationen vor.  Der Einsatz war gegen 21 Uhr beendet. 

Lesen Sie auch: 16 Autos im Nordwestzentrum-Parkhaus aufgebrochen

Frankfurter Rapper Vega gibt Autogramme im NWZ

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare