Drama in Eppertshausen

Dreijährige blieb am Fahrradständer stecken

+
Feuerwehr und Rettungskräfte kamen einer Dreijährigen zu Hilfe, die im Fahrradständer stecken geblieben war

Eppertshausen -  In eine missliche Lage hatte sich ein kleines Mädchen am Mittwochabend gebracht. Die Kleine turnte an den Fahrradständern am Fritz-Gruber-Platz herum, blieb dabei in einem Spiralfahrradständer stecken und kam nicht mehr raus.

Beim Herausziehen des Beines hatte sich das knapp drei Jahre alte Kind dermaßen verhakt, dass kein Entkommen mehr war. Die Mutter wandte sich daraufhin hilfesuchend an die Polizei. Eine Streife sowie drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr und ein Rettungswagen rückten zur Hilfe an. Den Einsatzkräften der Feuerwehr war es mit Hilfe von Holzkeilen gelungen, den Fahrradständer derart zu spreizen, dass das Mädchen unverletzt befreit werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren: Frankfurterin überschlägt sich auf A5

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare