17-Jähriger über eine Stunde im Auto eingeklemmt

Drei Verletzte: Betrunkener rast in Mühlheim über rote Ampeln

+
Symbolfoto

Mühlheim - Mit 1,3 Promille Alkohol im Blut rast ein 20-Jähriger am Dienstagabend durch Mühlheim und überfährt zwei rote Ampeln. An der letzten kreuzt jedoch ein anderer Wagen seinen Weg und es kommt zum Unfall. 

Der Hanauer fuhrt gegen 23.45 Uhr mit hoher Geschwindigkeit durch die Innenstadt. Rote Ampeln interessierten ihn dabei nicht. Hinter dem zweiten Rotlicht fuhr allerdings gerade ein 18-jähriger Mühlheimer über die Straße, dessen Ampel Grün zeigte. Der heranrasende Hanauer knallte ihm mit seinem Auto in die Beifahrerseite. 

Ein 17-Jähriger, der dort saß, wurde schwer verletzt eingeklemmt und konnte erst nach knapp einer Stunde von den alarmierten Einsatzkräften befreit werden. Der 18-jährige Fahrer sowie der 27 Jahre alte Beifahrer des Unfallverursachers erlitten leichte Verletzungen. 

Die Polizei stellte beim Unfallfahrer einen Alkoholwert von 1,3 Promille fest. Die Ermittlungen dauern an. 

Lesen Sie auch: Radfahrer stirbt nach schwerem Unfall in Obertshausen

Archivbilder

Fotos: Transporter überschlagen sich vor Bad Homburger Kreuz

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare