Das ist cool!

Easy-Rezepte: Leckeres Eis in zwei Minuten

+

Region Rhein-Main – Sommerzeit ist Eiszeit. Doch was tun, wenn einem die Zuckerbomben aus dem Supermarkt zu viele Kalorien haben? Eis selbst herstellen heißt dann die Devise. Mit einem einfachen Trick gelingen so die cremigsten Eissorten, die trotzdem gesund sind.

Mehr zum Thema:

Achtung Kalorienfall Sommertrink!

Das sind die neuesten Cocktail-Trends

Wer ein Fertig-Eis aus dem Tiefkühlfach verdrückt, nimmt vor allem eines zu sich: Kalorien! Denn nur wenig andere Süßigkeiten gehen so auf die Hüften wie Speiseeis.

Wer also im Sommer gerne ein Eis schleckt, muss immer abwägen: Süße Abkühlung oder heiße Bikini-Figur?

Dabei gibt es eine ganz einfache Methode, die leckersten Eissorten gesund und kalorienarm herzustellen. Das Einzige, was man dazu braucht: Einen ordentlichen Stabmixer, gefrorene Früchte und Magerquark, Light-Sahne oder Kokosmilch. Das Prinzip ist immer dasselbe. Erst werden 500 Gramm gefrorene Früchte in eine robuste Schüssel geschüttet. Darauf dann Quark oder Sahne.

Früchte und Quark: Hauptzutaten für leckeres Eis... F (2): oh

Dann, je nach Frucht und gewollter Süße mit Zucker süßen. Noch besser: Steviapulver aus dem Reformhaus. Im Eis schmeckt man den leicht lakritzartigen Beigeschmack des Stevia im Grunde überhaupt nicht mehr. Eine weitere kalorienarme Süßungsmöglichkeit ist Birkenzucker.

Dann geht’s ans Mixen. Mit kurzen aber kräftigen Stößen die Zutaten zu einer festen Masse pürieren. Keinesfalls Kinder an den Mixer lassen!

Zwischendrin immer mit einem Löffel die Masse vom Mixer entfernen. Nach nicht mal zwei Minuten ist das Eis fertig und hat eine Konsistenz, wie in der Eisdiele. Einziger Unterschied: Die Kalorien sind auf ein Minimum reduziert, dafür ist das Eis beim Essen etwas kälter als gewohntes Speiseeis. Also nicht zu hastig schlingen.

...und so lecker sieht es nach zwei Minuten Arbeitszeit aus.

 

Und das sind die besten Rezepte:

Fruchtiges Kirscheis

Zutaten für drei Portionen:

– 500 Gramm gefrorene Kirschen

– 100 Gramm Magerquark

Süßungsmittel nach Bedarf

Etwa 50 Kalorien pro Portion (ohne Zucker)

Hier die Zubereitung im Video

Kokos-Fruchteis

Zutaten für drei Portionen:

- 500 Gramm gefrorener Sommermix mit verschiedenen Früchten wie Melone, Mango, Ananas, Mandarinen und Melonen.

– 2 bis 3 Esslöffel Kokosmilchcreme, hier auf jeden Fall den dickflüssigen Teil nehmen

– grobe Kokosraspeln. Die aber nicht mitpürieren, sondern am Ende aufs fertige Eis streuen

– Süßungsmittel nach Bedarf

Etwa 65 Kalorien pro Portion (ohne Zucker)

Cocktailtipp:  Wer das Ganze in den Mixer gibt und noch etwa 100 Milliliter Milch oder für Veganer Mandelmilch hinzugibt, der erhält ein köstliches Getränk, das fast an Pina Colada erinnert.

Himbeereis

Zutaten für drei Portionen:

– 300 Gramm gefrorene Himbeeren

– eine Packung Vanillezucker

– 100 ml flüssige Light-Sahne

– Süßungsmittel nach Bedarf

Etwa 120 Kalorien (ohne Zucker)

Himbeereis ist mit der Blitz-Eis-Methode auch möglich.

Bananeneis

Zutaten für drei Portionen

– 3 bis 4 in dünne Scheiben geschnittenene und tiefgefrorene Bananen

– 100 Gramm Magerquark

Etwa 90 Kalorien pro Person. red

Das könnte Sie auch interessieren: TV Koch Reeh zeigt raffinierte Eis-Rezepte 

Erdbeeren richtig verarbeiten

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

 

Mehr zum Thema

Kommentare