Feuerwehr rechtzeitig vor Ort 

Defektes Außenlicht setzt Frankfurter Haus in Brand

+
Symbolbild

Frankfurt - Der guten Nase einer 72-Jährigen und dem schnellen Handeln der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass ein Brand am Dienstag nicht noch größeren Schaden in der Straße Karl-Bieber-Höhe angerichtet hat.

Gegen 15 Uhr fingen plötzlich Teile der Dachbalken und der Dachfirst-Dämmerung eines Einfamilienhauses Feuer. Die Eigentümerin bemerkte den Brandgeruch und wählte sofort den Notruf. Die Feuerwehr brachte die Flammen anschließend schnell unter Kontrolle. Die 72-Jährige blieb unverletzt. Wie die Polizei heute mitteilte, wird der Sachschaden auf 15.000 Euro geschätzt. Verantwortlich für das Feuer war wahrscheinlich ein technischer Defekt des Außenstrahlers auf dem Balkon. skk

Archivbilder

Fotos: 500 Strohballen bei Steinbach verbrannt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare