Kurzschluss in einem 20.000-Volt-Erdkabel

Brand im Umspannwerk: Stromausfall im Kreis Offenbach

+
Symbolbild

Kreis Offenbach - Nach einem Brand im Seligenstädter Umspannwerk der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) ist es im Verlauf der  Nacht zu Dienstag zu einem Stromausfall in mehreren Kommunen des Landkreises Offenbach gekommen. Tausende Haushalte saßen plötzlich im Dunkeln.

Lesen Sie dazu auch:

Stromausfälle nach tödlichem Absturz von Segelflugzeug

Nach Angaben der EVO war es gegen 23 Uhr zu einem Kurzschluss in einem 20.000-Volt-Erdkabel gekommen, was wiederum zu einem Feuer im Umspannwerk Seligenstadt führte. Der Brand brach nach Angaben der Polizei in einer Schaltzelle des Werkes aus. Verletzt wurde niemand.  Obwohl die Einsatzkräfte der EVO sofort mit Löscharbeiten begannen, fiel der Strom in Seligenstadt, Mainhausen, Hainburg und in mehreren Rodgauer Stadtteilen aus. Rund 80.000 Menschen sollen im Dunkeln gesessen haben. Bis gegen ein Uhr waren die meisten Orte wieder am Netz, die letzten Stationen wurden gegen drei Uhr in der Nacht zugeschaltet. Den Schaden im Umspannwerk beziffert die EVO auf zirka 60.000 Euro. skk/dpa

Archivbilder

Dieser Autofahrer sorgt für Stromausfall im Bad Homburger Industriegebiet

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare