Der aufgeweichte Boden gab nach

Bohrbagger kippt auf Baustelle an der Frankfurter Messe um

+
Symbolbild

Frankfurt - Der viele Regen der vergangenen Tage fordert nicht nur in vielen überschwemmten Kellern der Region Tribut. Die vollkommen aufgeweichte Erde gab am Mittwochmorgen in Frankfurt unter dem Gewicht eines Großdrehbohrgeräts nach. Die schwere Maschine stürzte um. 

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde sie gegen 11.41 Uhr zur Baustelle auf dem Messegelände gerufen. Anrufer hatten in Folge des Unfalls eine einklemmte Person und einen Brand gemeldet. Beides stellte sich vor Ort allerdings als falsch heraus. 

Verletzt wurde niemand. Aus dem umgestürzten Bagger lief allerdings Treibstoff aus, der von den Einsatzkräften abgetragen und umgepumpt wurde. Um das Aufrichten des Baggers kümmert sich eine Fachfirma. red

Lesen Sie auch: Unwetter setzten Frankfurt und Offenbach unter Wasser

Fotos: Starke Unwetter sorgen für Chaos, Brände und Hochwasser

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare