Metalbands zocken für kranke Kinder

Hardcorer sammeln für Frankfurter Krebshilfe

+
Die Band Elvenpath tritt beim Benefiz in Bad Vilbel auf.

Frankfurt – Metal-Musiker sind böse und Hardcorer fressen kleine Kinder? Im Gegenteil: Vier Bands der regionalen Szene spielen am 21. Oktober das Benefiz-Konzert „Harte Klänge gegen Krebs“, um kranken Kindern zu helfen. Von Janine Drusche

Lesen Sie dazu auch:

Iron Maiden rocken Wacken

Wacken: "Ich glaube, wir haben das wieder gerockt"

Cobain: Der letzte Rockstar

„Ich hatte im Jahr 2000 selbst Krebs“, sagt Michael David Nichols, der schon das erste „Harte Klänge gegen Krebs“-Konzert zusammen mit seiner Band Nordic Throne 2015 organisiert hat. Dem 28-Jährigen ist es deshalb eine Herzensangelegenheit, der Organisation etwas zurückzugeben, die ihm in der schweren Zeit wirklich geholfen hat, dem Verein Hilfe für krebskranke Kinder in Frankfurt. Er weiß, wie es betroffenen Kindern geht: „Ich hatte Blutkrebs, musste ein Jahr lang fast jeden Tag im Krankenhaus liegen und danach noch zwei Jahre ambulante Therapie mit Tabletten machen. Wenn man das hinter sich hat, weiß man, dass jeder Moment kostbar ist“, sagt der gebürtige Frankfurter. 

Es lohne sich zu kämpfen. Deshalb hat Nichols zusammen mit dem Jugendzentrum Efzet in Bad Vilbel und der Frankfurter Kinder-Krebshilfe das Event „Harte Klänge gegen Krebs“ ins Leben gerufen, was nun zum zweiten Mal stattfindet. „Vergangenes Jahr haben wir rund 750 Euro über die Eintrittsgelder eingenommen, die wir spenden konnten“, freut sich Nichols und hofft, dass in diesem Jahr noch mehr für die gute Sache zusammen kommt.

Wacken 2016: Bilder vom Metal-Festival

„Ich würde mich freuen, wenn das Event jedes Jahr ein bisschen größer wird. Es soll ja irgendwann mal ein ganzes Festival werden, vielleicht sogar ein Open Air“, wünscht sich der Gitarrist. „So, dass wir die Einnahmen irgendwann eins zu eins spenden können.“ Ende Oktober aber stehen erst einmal vier Bands auf der Bühne des Bad Vilbeler Jugendzentrums. „Das heißt aber nicht, dass es ein Kinderkonzert wird, die Musik soll jeden ansprechen“, sagt Nichols.

Fotos: Metalbands rocken Konzert zugunsten kranker Kinder 

Große Bereitschaft zu helfen in der Metal-Szene

Gespielt wird hauptsächlich Metal. All will know aus Darmstadt, Illusoria aus Mainz, End of Sense aus Bad Vilbel und, als Höhepunkt, die international bekannte Power-Metal-Band, Elvenpath werden die Bühne rocken. „Ich glaube, dass die Bereitschaft in der Metal-Szene zu Events, mit denen etwas gegen Krankheiten getan und Menschen geholfen wird, immer groß ist. So kann man mit der Musik etwas bewirken“, sagt Elvenpath-Schlagzeuger Manuel Appel. 

Headbangen im Schlamm - Metal-Fans feiern in Wacken

„Damit können wir zeigen, dass wir uns nicht nur mit Fantasy und dem Herrn der Ringe beschäftigen, sondern einen Bezug zur Realität und zu wirklich wichtigen Dingen haben“, sagt der Drummer. Harro Ehrmann, Sozialarbeiter beim Efzet, ist ebenfalls gern Teil der Veranstaltung und lobt: „Schon beim ersten Benefiz hatten wir eine tolle Stimmung. Die Jungs waren sehr engagiert. Also machen wir das auf jeden Fall wieder.“ 

Junge engagierte Menschen

Und Uwe Menger, Vorstand von Hilfe für krebskranke Kinder, ist gerührt: „Wir freuen uns sehr, dass Michael David Nichols uns nach überstandener Krankheit tatkräftig unterstützt. Es ist schön zu sehen, dass junge Menschen sich so für krebskranke Kinder engagieren.“

Das könnte Sie auch interessieren: Motörhead-Gitarrist mit 61 Jahren gestorben

Das Schiff schläft nie: Feiern auf einer Full Metal Cruise

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare