Frau erlitt Verletzungen und einen Schock

Angreifer prügelt in Fechenheim auf Joggerin ein

+
Symbolbild

Frankfurt - Eine Frau läuft am Montagmorgen ihre Joggingrunde durch den Fechenheimer Wald. Plötzlich wird sie von einem jungen Mann angegriffen. Er packt sie, reißt sie zu Boden und schlägt auf sie ein.

Die Frau war laut Polizeibericht gegen 8.30 Uhr am Roten Graben auf einer Joggingrunde rund um den Weiher im Fechenheimer Wald unterwegs. Als sie die Autobahnbrücke überqueren wollte, lief ihr Angreifer auf einmal hinter ihr her, packte sie von hinten und brachte sie zu Fall. Anschließend prügelte und trat er auf die Frau ein. Das Opfer konnte sich jedoch wehren und laut um Hilfe schreien. Passanten kamen ihr daraufhin zu Hilfe, der Angreifer flüchtete über die Brücke in Richtung Fechenheim. 

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Er soll 18 bis 20 Jahre alt sein, etwa 1,60 Meter groß und schlank. Er hat dunkle kurze Haare, braune Augen und einen Bart. Bekleidet war er mit einer Jeanshose, einem hellen T-Shirt und Turnschuhen. Er trug einen hellen Turnbeutel bei sich. Während des Angriffs rauchte er eine selbstgedrehte Zigarette. Die Polizei schließt sexuelle und räuberische Erpressung als mögliches Tatmotiv aus. Eine Fahndung blieb bisher erfolglos.

Die Sportlerin erlitt neben diversen Prellungen und Schürfwunden am Oberkörper und Kopf einen Schock und vermutlich eine Gehirnerschütterung. Ihre Verletzungen wurden im Krankenhaus behandelt. Hinweise nimmt das Polizeirevier unter der Telefonnummer (069) 75511800 entgegen. red

Lesen Sie auch: Mann belästigt junge Frauen in Hochheim

K eine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare