Verbotenes Abbiegemanöver

Acht Verletzte nach Unfall mit drei Autos und Roller in Frankfurt

+
Symbolbild

Frankfurt - Als eine Autofahrerin gestern Abend verbotenerweise in die Straße Am Mainfeld einbiegen will, löst sie eine Karambolage mit mehreren Fahrzeugen aus. Am Ende werden acht Personen verletzt ins Krankenhaus gebracht. 

Lesen Sie dazu auch:

60-jähriger Kradfahrer wird durch die Luft geschleudert

Gegen 19.30 Uhr fuhr die Frau das Niederräder Ufer von der Deutschordenstraße in Richtung Schwanheim entlang. In Höhe der Mainfeldstraße wollte die 59-jährige verbotenerweise in die Straße Im Mainfeld einbiegen. Während des Manövers übersah sie jedoch einen entgegenkommenden Wagen und stieß mit ihm zusammen. Ihr Auto riss einen Absperrbügel um und kam dann auf dem Grünstreifen zum Stehen. 

Der gerammte Wagen schleuderte indes seinerseits in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem dritten Auto sowie einem Roller zusammen. Insgesamt wurden bei dem Unfall acht Personen leicht verletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Gesamtschaden soll sich auf etwa 35.000 Euro belaufen, wie die Polizei heute mitteilte. red 

Das könnte Sie auch interessieren: Fatales Wendemanöver in Hofheim: Drei Kinder verletzt

Archivbilder

Fotos: Porsche rammt Rettungswagen im Einsatz 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare