Nach schlimmen Streitereien

54-jähriger Frankfurter ersticht Lebensgefährtin: Prozess beginnt

+
Symbolbild

Frankfurt - Weil er seine Lebensgefährtin nach einem Streit auf offener Straße erstochen haben soll, muss sich von heute an ein 54 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage geht von Totschlag aus.

Der Vorfall hatte sich im Juli vergangenen Jahres in Frankfurt-Heddernheim ereignet. Der Stich traf die 34-Jährige im Oberbauch und durchtrennte die Leber. Zu Passanten soll der Angeklagte gerufen haben: „Was soll ich denn machen mit so einer Frau?“. Bereits vorher hatte es offenbar schwere Streitereien und körperliche Übergriffe in der Beziehung gegeben. Die Schwurgerichtskammer hat zunächst fünf Verhandlungstage bis Ende Juli terminiert. dpa/lhe

Lesen Sie auch: Beziehungsdrama in Klein-Auheim: Mann ersticht Frau

Fotos: Heftiger Starkregen setzt Frankfurter Osten unter Wasser

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare