Im Hotelzimmer ausgeraubt

42.000 Schaden: Touristin fällt auf Trickdiebe rein

Frankfurt - Eine 61-jährige Frau wurde am Sonntagnachmittag Opfer von Trickdieben.

Ein junges Paar verwickelte die Geschädigte während des Mittagessens in der Frankfurter Innenstadt in ein Gespräch und gab vor, auf der Suche nach einem Hotel zu sein. Das Opfer zeigte sich hilfsbereit und bot den beiden eine Besichtigung ihres eigenen Hotels in der Vilbeler Straße an.

Dies nahmen die Täter dankbar an und tranken im Anschluss gemeinsam mit der Frau auf dem Hotelzimmer alkoholische Getränke. Als die 61-Jährige schließlich auf ihrem Hotelbett einschlief, machten sich die beiden Anfang 20-jährigen Diebe ans Werk: Sie entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld, das Mobiltelefon, Schmuck im Wert von etwa 20.000 Euro sowie den Autoschlüssel mitsamt des Personenwagens des Opfers. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Mercedes SLK 280 mit dem amtlichen Kennzeichen FD - ML 445. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt etwa 42.000 Euro. red

Das könnte Sie auch interessieren: Das war los am Wochenende

Tipps: So fallen sie nicht auf den Enkeltrick rein!

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare