Polizei geht von Selbstmord aus

22-Jähriger verbrennt in Auto auf der A661 bei Bad Homburg

+
Das vollkommen ausgebrannte Wrack.

Bad Homburg - Ein 22-Jähriger ist am frühen Freitagmorgen auf der A661 ums Leben gekommen, als sein Wagen in Flammen aufging. Die Polizei geht allerdings nicht von einem Unfall aus. 

Der junge Friedrichsdorfer war mit seinem Auto in Fahrtrichtung Oberursel unterwegs, als der Wagen Feuer fing. Das Fahrzeug rollte noch einige Meter in Richtung der Mittelleitplanke aus. Augenzeugen berichteten auch von mehreren Detonationen. Trotz schnellen Einsatzes der Feuerwehr kam für den Fahrer jede Hilfe zu spät. Er verbrannte in seinem Wagen. 

Die Autobahn blieb für die Ermittlungen der Polizei und zweier Gutachter in Fahrtrichtung Oberursel für mehrere Stunden vollgesperrt. Da auf dem Beifahrersitz eine Gasflasche gefunden wurde, geht die Polizei derzeit von einem Selbstmord aus. Die Leiche sollte im Laufe des Tages obduziert werden. dpa/red

Fotos: 22-Jähriger Fahrer zündet Auto auf A661 an

Mehr zum Thema

Kommentare