Feuerwehr hatte Lage schnell im Griff

150.000 Euro Schaden: Dachgeschoss brannte in Höchst

+
Symbolbild

Frankfurt - Am Freitagabend wurde die Feuerwehr um kurz vor 21 Uhr in die Antoniterstraße nach Höchst alarmiert. Eine Vielzahl von Anrufern meldeten ein Feuer in der dortigen Dachgeschosswohnung. 

An der Einsatzstelle schlugen bereits die Flammen aus dem Fenster der Wohnung und drohten auch auf das Dach überzugreifen. Durch den schnellen und massiven Einsatz der Feuerwehr konnte das Feuer jedoch innerhalb weniger Minuten unter Kontrolle gebracht werden. Es wurden zwei Personen durch den Rauch verletzt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 150.000 Euro.

Die Brandursache ist unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. red

Das könnte Sie auch interessieren: Seniorin vergisst Essen auf dem Herd und schläft ein

Fotos: Mini Cooper geht in Flammen auf

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare