Einer missachtet die Vorfahrt, der andere war betrunken

10.000 Euro Schaden: Unfall nach EM-Halbfinale in Obertshausen

+
Symbolfoto

Obertshausen - Obwohl nach Ansicht der Polizei ein 77 Jahre alter Autofahrer am Donnerstag die Vorfahrt eines 43-Jährigen missachtet, hat auch der Jüngere mit deutlichen Konsequenzen zu rechnen. Er saß betrunken am Steuer. 

Gegen 23.20 Uhr waren die beiden Autos in der Karl-Mey-Straße an der Kreuzung Brühlstraße mit zusammengestoßen. Der Aufprall war so heftig, dass alle Fahrzeuginsassen hinterher über Schmerzen klagten. Der 77-Jährige und seine 67 Jahre alte Begleiterin kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Der 43-Jährige wurde ambulant behandelt. Nach einem Schnelltest zu urteilen, hatte er allerdings über 1,4 Promille Alkohol im Blut und musste deshalb auf der Wache eine Blutprobe abgeben. Der Golf-Fahrer gab gegenüber der Polizei an, während des Fußballspiels Bier und Wodka getrunken und sich dann ans Steuer gesetzt zu haben. red

Lesen Sie auch: Taxifahrer stirbt bei Unfall auf A661-Parkplatz Buchrain

Fotos: Public Viewing zum EM-Halbfinale in Dreieichenhain

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare