Nina rockt sich auf Französisch zum Sieg

Nina aus Frankfurt rockte im Kölner Studio mit ihrem Lied „C‘est fini“ nicht nur das Publikum, sondern auch die TV-Zuschauer. Die wählten sie zur „Songwriterin 2012“.

Köln/Frankfurt – Freitagabend, 20.43 Uhr, auf KIKA läuft das Live-Finale von „Dein Song“. Das Moderatoren-Duo Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich macht es kurz. Ein Blick in den silbernen Umschlag, dann schreien sie es heraus: „Es ist Nina!“ Von Norman Körtge

Nina reißt völlig erstaunt den Mund auf, ihre Hände gehen zum Gesicht – und dann verschwindet die elfjährige Frankfurterin in einen Pulk aus Freunden und Mitschülern, die auf die Bühne gestürmt sind. Als sie wieder zu sehen ist, hat sie Freudentränen in den Augen. Die Telefonanrufer und SMS-Schicker haben abgestimmt: Nina ist die „Songwriterin 2012“.

Nina mit ihrer Trophäe.

„Die haben eine Bombe daraus gemacht“, hatte Nina in einem Einspieler vor ihrem Auftritt über die Zusammenarbeit mit den Guano-Apes-Bandmitgliedern Henning Rümenapp und Sandra Nasic gesagt – ihren prominenten Musikpaten. Aus dem von der Frankfurterin selbst komponierten französischen Titel „C‘est fini“ war eine Rocknummer der Extraklasse geworden.

Jurymitglied und Sängerin Annett Louisan hatte nach dem Ende der Abstimmungsphase für die acht Finalteilnehmer den richtigen Riecher: „Ich glaube es wird Nina.“

Mit ihrem Erfolg machte Nina ihrer im Publikum sitzenden Schwester Frieda zugleich das schönste Geburtstagsgeschenk: Sie wurde am Freitag sechs Jahre alt. Die Osterferien will die Elfjährige jetzt erst einmal nutzen, um sich auszuruhen.

  • 0Kommentare
  • 0 Google+
    schließen
  • E-Mail

Kommentare