Hohe Schuhe, Hammer-Zehen

    • aHR0cDovL3d3dy5leHRyYXRpcHAuY29tL25ld3MvZXJvdGlrL2hvaGUtc2NodWhlLWhhbW1lci16ZWhlbi00ODE2NDAuaHRtbA==481640Hohe Schuhe, Hammer-Zehen0true
    • 24.04.09
    • Erotik
    • Drucken

Hohe Schuhe, Hammer-Zehen

    • recommendbutton_count100
    • 2

Dabei werden sie in Modezeitschriften und TV-Sendungen gepriesen. Jede Frau muss sie haben.

Teilweise stapeln sich Dutzende von ihnen im Schuhschrank â?? in allen Formen und Farben.

Auch die Offenbacher Domina Lady Tara trägt gern hohe Absätze â?? allerdings nur während der Sessions. "Länger als eine Stunde kann ich nicht auf ihnen stehen", gibt sie zu. Mehr als vier bis fünf Stunden am Tag hält sie die Belastung nicht aus. "Ich habe das Glück, dass meine Füße nur brennen", verrät sie: "Aber bei Kolleginnen und Frauen, die länger stehen, sehen die Füße häufig schlimm aus."

Lady Tara setzt daher auf Plateau-Schuhe (siehe links). "Durch den Plateau sitzt der Fuß nicht so senkrecht im Schuh", erklärt die Domina. Dadurch sei die Belastung nicht so groß. Privat verzichtet Lady Tara ohnehin ganz auf den Absatz. "Ich bin sehr groß und brauche keine hohen Schuhe", erklärt die Offenbacherin: "Wenn ich frei habe, trage ich nie mehr als zwei Zentimeter hohe Absätze."

Damit liegt sie auch nach Expertenmeinung genau richtig. Der Offenbacher Orthopäde Dr. Human Safiarian rät von allen Absätzen, die höher als zwei Zentimeter sind, ab â?? zumindest davon, sie täglich zu tragen. "Alles andere schädigt dauerhaft den Fuß", warnt Safiarian. Kurzfristig mache es den Füßen nicht viel aus. Langfristig können zu hohe Schuhe zahlreiche Krankheiten hervorrufen: Spreizfuß, verkürzte Wadenmuskulatur, Probleme mit dem Knie. Es sei eine Kette, die mit Fußschmerzen beginnt, in ein Hohlkreuz mündet und schließlich Rückenschmerzen verursacht.

Viele Menschen leiden unter Fußbeschwerden. Teilweise sind diese genetisch bedingt. Aber das Tragen falscher Schuhe kann auch schuld sein. Dabei ist nicht allein die Höhe ausschlaggebend. "Pfennigabsätze sind ungesünder als breitere Absätze", sagt der Mediziner.

Wer jetzt denkt, er sollte auf Birkenstock-Sandalen umsteigen, der irrt laut Safiarian. "Ich habe selbst jahrelang Birkenstock getragen und dachte, dass wäre gesund", verrät er: "Aber die Schuhe entlasten den Fuß zu sehr, schwächen die Muskulatur und man kann einen breiten Fuß bekommen."Auch Sportschuhe hätten einen ähnlichen Effekt wie die Bio-Latschen: Sie engen den Fuß zu sehr ein und entlasten zu stark. Auch Lady Tara hat einen Tipp an die Frauen: "Kauft keine zu kleinen Schuhe", rät sie. Viele Frauen würden sich in Größen zwängen, die sie gar nicht haben.

Der Orthopäde rät zudem: "Auf Naturboden barfuß gehen, ist am gesündesten für die Füße." Das regt die Durchblutung an und trainiert die Muskulatur. Auch sollte man gelegentlich die Beine hochlegen. "Ich würde auch dazu raten, sofern man einen Partner hat, sich gegenseitig die Füße zu massieren", sagt Safiarian. Das wirkt zudem entspannend. Dazu geeignet sind ätherische Öle. Und wer keinen Partner hat, der kann mit Wechselbädern für eine bessere Durchblutung sorgen.

Wer also seinen Füßen öfter etwas Gutes tut, der kann auch bedenkenlos ab und zu seine High Heels aus dem Schrank holen und einen sexy Auftritt wagen. Nur im Alltag sollte die Frauenwelt besser auf Ballerinas oder einen niedrigen Plateau-Absatz zurückgreifen, damit die Füße gesund bleiben.

zurück zur Übersicht: Erotik

Lesen Sie auch:

Die Euphoristin: So macht Cam-Girl Nicki aus Frankfurt die Männer im Internet heiß

So tippt Frankfurter Webcam-Girl die Männer heiß

Region Rhein-Main – Im echten Leben schüchtern, im Internet ein Vamp – Nicki arbeitet als Cam-Girl „Euphoristin“ und verdreht täglich tausenden Männern am Computerbildschirm den Kopf. Dem EXTRA TIPP hat die rassige Rothaarige einen Blick hinter die Kulissen gewährt. Von Christian Reinartz Mehr...

Kommentare

Kommentar verfassen

Aktuelle Fotostrecken

zurück

  • Gewinnen mit dem EXTRA TIPP: Die ersten Leser-Urlaubs-Bilder 

    Segelturn auf dem Plattensee in Ungarn. Schicken Sie uns noch bis 17. September ihren Schnappschuss an redaktion@extratipp.com!
  • The Beatles im Main-Taunus-Zentrum: Bilder von der Ausstellung

    Vom Löckchen von John Lennon bis vom Bühnenstück des berühmten Star Clubs: Eine aktuelle Ausstellung im Main-Taunus-Zentrum zeigt rund 1000 Exponate einer Beatles-Fan-Sammlung.
  • Bombensprengung: Riesiges Loch in A3

    Bombe, A3

vor

weitere Fotostrecken:

Werden Sie Fan!

Facebook 'Like Box' wird geladen... Inhalt wird geladen - Downloadanzeige

http://www.facebook.com/rheinmainextratipp300truefalsefalse

Lesen Sie mehr

Verein Doña Carmen organisiert Bordellführung im Frankfurter Bahnhofsviertel

Hausfrauen und Mütter zu Besuch im Bordell

Frankfurt - Klischees über Prostitution herrschen viele. Juanita Henning von der Beratungsstelle Doña Carmen in Frankfurt versucht mit diesen aufzuräumen und führt ganz normale Frauen durch das Milieu. Von Angelika PöppelMehr...

Rocker V8Wixxxer produzieren Album und Soundtrack für Pornofilm mit Star Texas Patti

Offenbacher Rocker bringen Porno-Soundtrack raus

Offenbach – Ihre Fans lieben ihr prolliges Assi-Flair, jetzt setzen die Offenbacher Rocker der V8Wixxxer noch einen drauf. Neben ihrem neuen Album haben sie den Soundtrack für einen Pornofilm produziert. Von Dirk Beutel Mehr...

Erotisches Kino am Valentinstag: Pikanter Start und scharfer Schluss

Erotisches Kino am Valentinstag: Pikanter Start und scharfer Schluss

Wenn das Filmkollektiv Frankfurt am Valentinstag die alten Projektoren der Uni anschmeißt, wird’s auf der Leinwand erst pikant und dann richtig scharf. Von Christian ReinartzMehr...

Kontakt

Logo Rhein-Main EXTRA-TIPP

Sie haben eine Frage zu einem Artikel, haben ein Problem mit der Zustellung unserer Zeitung oder möchten eine Anzeige aufgeben? Klicken Sie sich direkt zu Ihrem Kontakt durch...

Hitlisten der Woche

  • Meist gelesen
  • Meist kommentiert
  • Themen
Das Dieburger „Human Katapult“ schleudert Menschen zehn Meter weit.

Kurios: Dieburger bauen Menschen-Katapult

Dieburg - Keine Angst, die wollen nur fliegen! Wenn Daniel und Johannes Schreiber aus Dieburg ihr Katapult aufbauen, geht es weder um Zerstörung, noch das Einnehmen einer Festung. Von Jens DörrMehr...

Zu kalt: Diese Frankfurter Freibäder schließen

Frankfurt - Aufgrund des kühlen Wetters und einer gleich bleibend schlechten Wetterprognose werden die unbeheizten Freibäder Brentano, Eschersheim und das solar beheizte Freibad Nieder-Eschbach ab Donnerstag, 21. August, vorübergehend geschlossen.Mehr...

27-Jähriger getötet: Verdächtiger festgenommen

Kriftel/ Frankfurt - Ein 27-Jähriger ist in einem Haus in Kriftel erschlagen worden. Die Polizei nahm am Mittwoch einen 28 Jahre alten Mann fest, der für die Tat verantwortlich sein soll.Mehr...

Lydia Benecke gilt als führende Kriminalpsychologin.

Amok: Warum Querulanten gefährlich sein können

Region Rhein-Main - Querulanten machen so mancher Behörde das Leben schwer, auch privat sind die rechthaberischen Zeitgenossen anstrengend. Warum hinter dem Phänomen eine Krankheit steckt und diese Menschen nicht immer ungefährlich sind, erklärt Kriminalpsychologin Lydia Benecke. Von Christian ReinartzMehr...

Redaktionsleiter Axel Grysczyk.

Kirchen-Austritte gehören verboten!

Bei den Kirchenaustritten in Deutschland zeichnet sich in diesem Jahr ein neuer Rekord ab. Hauptgrund ist offenbar, dass die Kirchensteuer auf Kapitalerträge künftig direkt einbehalten wird. Kommentar von Axel Grysczyk Mehr...

Artikel lizenziert durch © extratipp
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.extratipp.com

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.