Letzte Fahrt

Berlin Linien Bus stellt schon Ende Oktober Betrieb ein

+
Berlin Linien Bus wird es bald nicht mehr geben. Das Tochterunternehmen schrieb zuletzt rote Zahlen. Doch die Deutsche Bahn plant schon neue Ideen mit alten Strecken. Foto: Jens Kalaene

Nach den Bahnstreiks boomt der Fernbusmarkt und etliche neue Anbieter siedeln sich an. Das heißt aber auch, dass sich ältere Anbieter verabschieden, darunter Berlin Linien Bus. Doch Konzernmutter Deutsche Bahn hat schon neue Pläne.

Berlin (dpa/tmn) - Berlin Linien Bus stellt schon Ende Oktober den Fahrbetrieb ein. Das sagte ein Sprecher des Fernbusanbieters. Zuvor hatte die Berliner Morgenpost darüber berichtet. Die Konzernmutter Deutsche Bahn hatte das Ende der Marke vor einigen Wochen für Ende des Jahres angekündigt.

Für November und Dezember verkauft Berlin Linien Bus nun aber keine Tickets mehr: Am 31. Oktober endet der Fahrbetrieb. Bis dahin finden dem Sprecher zufolge aber alle Fahrten statt.

Berlin Linien Bus hat nach eigenen Angaben rund 150 Fernbusse im Einsatz und bedient damit über 40 Linien in Deutschland und Europa. Die Bahn-Tochter soll zuletzt tiefrote Zahlen geschrieben haben. Ein kleiner Teil der Strecken von Berlin Linien Bus wird in das Netz der Konzernschwester IC Bus übergehen, teilte die Bahn mit. Vor allem touristische und länderübergreifende Strecken sollen zukünftig von IC-Bussen bedient werden, zum Beispiel Berlin-Usedom.

Mitteilung Deutsche Bahn zu Fernbusplänen

Bericht zu Aus von Berlin Linien Bus auf morgenpost.de

Mehr zum Thema

Kommentare