Verlosung von „Wenn Sterne lügen"

Urlaubsfrust: Das können Reisende gegen Lärm und Dreck tun

+
Manchem gefrusteten Urlauber hilft nur noch die Klage.

Region Rhein-Main - Flug verspätet, Kakerlaken im Hotelzimmer und Discolärm bis in den Morgen: Urlauber mit berechtigtem Grund zur Klage haben vor Gericht gute Chancen auf Rückerstattungen, sagt Reiseexperte Michael Schweizer. Von Franziska Jäger

Urlaubsexperte Michael Schweizer mit seinem neuen Buch. 

Allein Flugreisende verschenken pro Jahr 700 Millionen Euro, weil sie berechtigte Ansprüche, zum Beispiel bei Verspätungen, nicht durchsetzen, weiß der Frankfurter Journalist und Urlaubsexperte Thomas Michael Schweizer. In seinem neuen Ratgeber „Wenn Sterne lügen – Geld zurück bei Urlaubsärger“ hat er die 222 wichtigsten Reiseurteile gesammelt, an denen sich Pauschal- und Individualurlauber orientieren können.

„Sechs von zehn Urlaubern haben sich während der Ferien schon geärgert“, sagt Schweizer, „und 71 Prozent haben eine Beschwerde erfolgreich durchbringen können.“

Entschädigung bei drei Stunden Verspätung

Mangelnde Sauberkeit, schlechtes Essen und verspätete Flüge stehen auf der Liste ganz oben. Droht schon am Flughafen Stress, können sich Urlauber folgendes merken: Verspätet sich der Abflug um mehr als drei Stunden oder wird annulliert, haben sie Anspruch auf Ausgleichszahlungen. Allerdings nur, wenn keine außergewöhnlichen Umstände wie Unwetter und Streik vorliegen. Selbst zahlen müssen auch ungeduldige Reisende, die auf eigene Faust einen Ersatzflug buchen. Wer einen Flug verpasst, weil er von einem Airline-Mitarbeiter falsch informiert wird, bekommt den finanziellen Schaden ersetzt. Fluggesellschaften haften allerdings nicht für falsche Angaben des Reiseveranstalters.

Sommer, Sonne - und Sicherheit? Viele Urlauber haben Angst

Nimmt der Koffer während des Flugs Schaden oder wird aufgebrochen, haftet die Airline. Schäden müssen spätestens sieben Tage nach dem Flug schriftlich gemeldet werden. Geht das Gepäck unauffindbar verloren, zahlen Airlines einen maximalen Betrag von 1134,71 Euro.

Ratten im Zimmer müssen geduldet werden

Lesen Sie auch:

Reisenews: Transsib und Visafreiheit

Am Zielort angekommen, sollten Sauberkeit und Ausstattung der Anzahl der gebuchten Sterne entsprechen. Verdreckte Ferienhäuser, verqualmte Zimmer oder Poolanlagen geben berechtigten Grund zur Beschwerde. Auch Ungeziefer wie Kakerlaken und Ameisen kann einen Reisemangel darstellen. Aber auch hier gibt´s Ausnahmen: „Ratten muss man laut eines Gerichtsurteils gerade in südlichen Ländern dulden, weil sie zu den landestypischen Besonderheiten gehören“, sagt Schweizer. In einem deutschen Vier-Sterne-Hotel würde der Fall natürlich anders bewertet. Reisepreisminderung erhalten Urlauber bei durchgängigen, lärmenden Sanierungsarbeiten. Auch Discolärm nach Mitternacht muss nicht geduldet werden. Auf eigenes Risiko schließen Urlauber ihre Wertsachen im Zimmersafe ein und geben Koffer im Gepäckraum des Hotels ab. Abgeschmettert wurde auch die Klage eines Reisenden, der Entschädigung wollte, weil nach landestypischer Vorschrift im Hotel auf Kreta lange Hosen tragen musste.

Wichtig ist, sagt Schweizer, noch am Urlaubsort Mängel durch Fotos und Videos zu dokumentieren und unverzüglich den Reiseleiter zu informieren. Schafft dieser innerhalb einer angemessen Frist keine Abhilfe, kann der Urlauber in besonders schwerwiegenden Fällen auf Kosten des Veranstalters das Hotel wechseln oder den Reisevertrag kündigen. Wer so weit geht, trägt allerdings später vor Gericht das Risiko, abgewiesen zu werden. Ansprüche auf Reisepreisminderung und Schadenersatz müssen nach dem Urlaub innerhalb von vier Wochen angemeldet werden. Gibt es keine Einigung, kann der Geschädigte eine Klage in Erwägung ziehen. Der Rat eines Juristen ist, sofern die Forderungen unter 5000 Euro liegen, nicht notwendig, empfiehlt sich aber spätestens dann.

Mitmachen und gewinnen

Der EXTRA TIPP verlost drei Exemplare des Buches „Wenn Sterne lügen“. Dafür einfach bis Dienstag, 12. Juli, 14 Uhr, bei Facebook unter www.facebook.de/rheinmainextratipp den „Gefällt-mir-Button“ drücken und unsere Seite liken oder das hier unten angefügte Gewinnspielformular ausfüllen und abschicken. Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist beendet.

 

Das könnte Sie auch interessieren: Terrorangst: Jeder zehnte Deutsche ändert Urlaubspläne

Reise: Die kuriosesten Fälle vor Gericht 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare