Voting

Online-Abstimmung: Soll die SGE Seferovic verkaufen?

+
Nach dem Sieg im Relegationsspiel gegen Nürnberg: Haris Seferovic

Frankfurt - Er schoss das wichtige 1:0 im Relegationskrimi in Nürnberg, spielte aber ansonsten eine sehr schwache Saison: Was soll die SGE jetzt nach dem Schweizer EM-Aus mit Haris Seferovic machen? Stimmen Sie ab, was sie sich wünschen würden. 

Gerackert und geackert, wie man ihn kennt. Haris Seferovic zeigte auch im Dress der Schweizer Nationalmannschaft bei den EM-Spielen stets eine kämpferisch gute Leistung. Aber wie auch in vielen Spielen der abgelaufenen Bundesliga-Saison, blieb er glücklos vor dem Tor und ohne EM-Treffer. Dabei hatten sich die SGE-Verantwortlichen möglicherweise erhofft, dass er durch die Europameisterschaft seinen Marktwert erhöht und dann für viel Geld verkauft werden kann. Daraus ist jetzt nichts geworden. Doch was soll nun mit Seferovic passieren? Was wünschen sich die EXTRA TIPP-Leser? Machen Sie mit beim Online Voting:

 

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.
Soll die Eintracht den Stürmer Haris Seferovic verkaufen?
Ihn jetzt zu verkaufen wäre bei seinem Marktwert unsinnig. Lieber Vertrag verlängern und hoffen, dass er eine gute Saison spielt und dann für eine angemessene Summe verkaufen.
42.66%
Ja. Es wäre besser, wenn sich die Wege jetzt trennen. In einem Jahr ist er ablösefrei. Jetzt bekommt die Eintracht wenigstens noch eine Ablösesumme.
37.76%
Nein. Haris Seferovic ist ein guter Stürmer. Hat im wichtigen Relegationsspiel das 1:0 geschossen und kann auch in Zukunft für die SGE wichtig sein.
19.56%

Das könnte Sie auch interessieren: Eintracht will mit FSV kooperieren

Fotos: Dieser Arzt lebt für die Eintracht

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare