Kein Schnee bei uns - Wir bringen Sie nach Ischgl

Dominik Walser vom Tourismusverband Ischgl schwärmt: "Eine Fahrt mit der brandneuen Fimbabahn mit in die Gondeln integrierter Sitzheizung, ein Besuch in der VIP-Lounge im Alpenhaus auf 2.300 Meter Seehöhe, ein selbst produziertes Video im Snowshow Park mit der Chance auf Gewinn eines Hummer H3 â?? d

inik Walser vom Tourismusverband Ischgl schwärmt: "Eine Fahrt mit der brandneuen Fimbabahn mit in die Gondeln integrierter Sitzheizung, ein Besuch in der VIP-Lounge im Alpenhaus auf 2.300 Meter Seehöhe, ein selbst produziertes Video im Snowshow Park mit der Chance auf Gewinn eines Hummer H3 â?? das ist Ischgl." br /Und das können fünf EXTRA-TIPP-Leser hautnah erleben. Schließlich dürfte der Traum vom Schnee in unserer Region für dieses Jahr ausgeträumt sein. Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach meldet in dieser Woche: "Lachhafte Tiefstwerte" und der Bauernverband registriert, dass die Vegetation drei Wochen voraus ist. Und deswegen bringt Sie Stewa Touristik und der EXTRA TIPP in einem Vier-Sterne-Komfort-Bus ins österreichische Paznauntal, in das Schnee-Mekka der Alpen. Die Fahrt startet am Freitag, 14. März. br /Bereits zwischen ein und zwei Uhr morgens chauffiert Sie der moderne Stewa-Bus direkt ins Skigebiet Ischgl und auf die Piste. Das heißt: Ein ganzer Skitag liegt vor den Tiefschnee-Träumern. Am späten Nachmittag folgt die Fahrt nach Tarrenz zum Hotel, dann Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung. Der zweite Tag bringt der Stewa-Bus die Skifahrer erneut ins Skigebiet. Der Ischgler Tourismus-Profi Walser: "Das länderübergreifende Skigebiet â?? Österreich und Schweiz â?? mit 235 schneesicheren Pistenkilometern in Verbindung mit den modernsten Liftanlagen Europas mit einer Beförderungskapazität von 80.000 Personen pro Stunde ist der absolute Hammer." Am dritten Tag werden nach dem Frühstück die Koffer verladen und es geht abermals mit dem Bus zum Skigebiet. Dann darf wieder gewedelt und gefeiert werden. Um 16 Uhr fährt der Stewa-Bus wieder zurück in die Heimatorte.br /Bei Stewa hat man den Ischgl-Trip seit Jahren im Winterprogramm. Dirk Hartmann von Stewa: "Es wird gerne gebucht und hat sich bewährt." Und er sagt: "In allen unseren 17 Bistro-Bussen fährts es sich traumhaft." Die Reise ist regulär bei Stewa-Touristik für 149 Euro buchbar.br /Dazu gibtâ??s noch ein Extra-Schmankerl: Denn am Wochenende 15./16. März ist das Frejnâ??s Freeride Inferno. 70 Freeride-Cracks stürzen sich nach dem Massenstart in den Downhill abseits der Pisten. Individualität ist gefragt: Durch Waldstücke, mit Sprüngen über Felsen und natürliche Hindernisse sucht sich jeder seinen eigenen Weg im unberührten Gelände. Wer zuerst rund 1.000 Höhenmeter weiter unten das Ziel erreicht, hat gewonnen.br /Das alles dürfen fünf EXTRA-TIPP-Leser erleben. Wenn Sie wissen, in welchem Tal der Ort Ischgl liegt (steht im Text), schicken Sie die Lösung bis kommenden Mittwoch, 27. Februar, 15 Uhr, per Mail mit ihrer Adresse und Telefonnummer an redaktion@rheinmain-extratipp.de oder per Postkarte an EXTRA TIPP, Waldstraße 226, 63071 Offenbach. Unter allen Einsendern werden die fünf Gewinner ausgelost.br /

Kommentare